Neues aus Schatzhausen

Dies wird mein neuestes Projekt und zwar in Fortsetzung… Ich mag es Geschichte zu Erfinden. Stenkelfeld war ein netter Abklatsch, aber ich glaube unser Genre hat so einiges für nen Mehrteiler zu bieten. Mal lustig, mal nachdenklich, mal ernst.

Schatzhausen ist ein ganz besonderes Dorf. Es findet sich auf keiner Karte, obwohl dieses Dorf beständig wächst. Gründungsvater ist ein gewisser David Ulme. Er vergrub hier eine historische Zeitkapsel. Der erste Schritt war getan. Offene Menschen aus aller Welt folgten den Ideen des Herrn Ulme. Ein geschickter Schachzug war Investoren zum Ausbau anzuwerben. Die ersten Kleinigkeiten bzw. Großartigkeiten wurden geschaffen und zogen immer mehr Begeisterte in ihren Bann. Die Kunde von Schatzhausen wurde hinter vorgehaltener Hand weitergeflüstert. Schatzhausen wuchs von der Siedlung zum Dorf und vom Dorf zur Stadt. Mittlerweile einer multikulturellen Grossstadt.
Was Schatzhausen ausmacht, sind seine Menschen. Eine Bewohnerin ist Eddi unter Freunden auch gerne Eddus gennannt. Meine Güte, dass ist eine Frau! Reihenweise setze sie Unbedarften den Virus ins Ohr. Folgt dem Geruch von Plastik und achtet auf unechte Efeublaetter. Dies tat sie ganz professionell. Zuerst wurden Erwachsene in den Bann gezogen, dann Kinder. Die Drueckerkolonnen aus Kuenske können wahrlich dagegegen nicht anstinken. Hier nur ein paar ihrer „Opfer“ twat0800 und meingoldstueck.
In einer Runde von 15 potentiellen Dorfbewohnern zog Eddus aus in die grosse weite Welt, ach ne in Gütersloh, um Geheimnisse zu suchen. Die Gruppe teilte sich auf, um effektiver sein zu können. Dabei wurden einfache Absprachen leider nicht gemacht. So musste sich zum Beispiel meingoldschatz von einer renitenten Verkaufsfrau anmachen lassen „Sie sind jetzt schon die fünfte die mich danach fragt!“
Opfer muss jeder bringen! Nichtschatzhausener, wir nennen sie mal der Einfachheit halber Muggel, konnten sich auch wundern, als 15 Leute ein Fachwerkhaus intensiv befingert haben. Ich glaube Eddus hatte zur Tarnung ein Schild dabei „Ausflug der LWL-Wohngruppe“. Bloede Blicke waren Standard. Kein Problem. Erst Recht nicht fuer Menschen aus Schatzhausen!

Fortsetzung folgt. Nehme gerne thematische Anregungen entgegen. Bis bald… in Schatzhausen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s