Untote punkten Tote!

Was es nicht so alles gibt? Neulich auf dem Stammtisch erzählte ein Kollege, dass einer seiner Caches geloggt wurde. Das ist doch nichts besonderes, denkt der neugierige Leser. Doch, denn dieser Cache ist archiviert und das seit einem Jahr. Das Logdatum entsprechend zurückdatiert und mit einem lappidaren „ganz vergessen“ nachgeloggt. Ich konnte es nicht glauben, als mir dann Kollegen erzählten, dass dies kein Einzelfall sei. Bitte bestätigt mir meine Hoffnung in die Ehrlichkeit und Moral, widerlegt die Punktegier von Kolleginnen und Kollegen, die dies angeblich besonderes gern bei kniffligen Fragezeichen tun. Wer macht so was? Wie geht ihr als Owner mit so was um?
Ich hatte so was noch nicht, aber einen solchen Fall würde ich nicht so durchgehen lassen. Da könnte ja jeder kommen. Wie weit geht das noch? Punktegeierei, Leichenfledderei, Kollegen- und Ownerverarsche, Archivreanimator? Eine erschreckende Vorstellung.

Advertisements

16 Gedanken zu „Untote punkten Tote!

  1. Einfach den Delinquenten nach Details zum Versteck, zur Dose, zum Logbuch fragen, die nur ein Finder kennen kann. Wer sich nach „Jahren“ daran erinnert, dass er einen Log vergessen hat, erinnert sich auch daran 😉 Falls das Logdatum vor der GC-Anmeldung liegt, wird es noch abenteuerlicher, oder?

    Aber Scherz beiseite, ich habe ja auch schon den ein oder anderen Cache nach Erinnerung meiner besseren Hälfte nachgeloggt. Aber zumindest steht eigentlich immer in Ihren Log wer an diesen Tag dabei war. Gerade bei großen oder aufwendigen Caches gehen ja häufiger Gruppen los und erwähnen sich gegenseitig.

    Ob es sich lohnt, sich darüber den Kopf zu verbrechen, ob sich jemand selbst belügt, weiß ich nicht wirklich. Aber leider war häufiger zu beobachten, dass gerade bei Caches wo auch das alte Cacheversteck nicht mehr zu erreichen war (Zugang zugemauert, Dose verschwunden, etc) die Alzheimer-Cache vermehrt loggten. Wer mit den Punkten dann angeben will, wird so wie so schnell aufliegen, da er die Details des Caches kaum kennt 😉

  2. Es ist ein Spiel und kein Wettkampf!
    Ein Log ist eine Nachricht des einen Cachers an andere Cacher und den Owner, nicht mehr und auf keinen Fall vergleichbar mit einem „Tor“ beim Fußball!
    Es mag für manchen schwer zu verstehen sein, dass es Spiele gibt, bei denen es nicht um Gewinnen/Verlieren, Tore oder Punkte, Höher/Schneller/Weiter… geht sondern einfach nur um den Spaß am Spiel!
    Wenn mir jemand wöchentlich ne Nachricht schickt, weil er an meiner Dose vorbeigekommen ist, soll er das tun!

  3. Wenn diese Leute die Punkte zum leben brauchen…dann gönne denen die doch 😉 Kein Mensch interessiert sich für die Punkte der anderen. Statistiken führt man doch nur für sich selbst. Und wenn sich jemand selber bescheißen will, meinen Seegen (vom Teufel, hhmmh) haben sie. LG Micha

    • Punkte zum Leben ist gut 😉
      Statistiken für sich selbst ist auch klar, trotzdem finde ich es nicht richtig. Unfair denen gegenüber, die gerätselt und gesucht haben. Letztlich ist es mit den Rätseln so oder so eine „dünne Eisdecke“ bzw. „ein Faß ohne Boden“.
      Wir können wieder mal feststellen, das die Cachergemeinde nicht homogen ist.

  4. Vielleicht stimmt der nachgeloggte Eintrag ja sogar, weiß man ja erst einmnal nicht. Aber wer in seinem Profil fast 10% geloggte Virtuals hat sollte sich über so etwas gar nicht groß aufregen, finde ich.

  5. Wo ist das Problem?
    Wenn derjenige sich im Papierlog eingetragen hatte, dann darf er online loggen. Und zwar egal wann. ggf. auch Jahre später.

    Wie kommt der Schreiber des ARtikels eigentlich dazu unterschwellig zu unterstellen, der Logger wäre gar nicht bei der Dose gewesen?

    • P.S. Ich habe Hunderte von online ungelogten Caches, weil ich hoffe, das Groundspeak irgendwann mal Loggen mit mehr Privatsphäre zulässt. Aber derzeit gibt’s eben nur dann ein Onlinelog, wenn’s eben gar nicht anders geht.

    • Wie kann der Schreiber dieses Kommentares nur behaupten, dass…
      Ich behaupte nichts, sondern gebe etwas weiter, was ich gehört habe und für diskussionswürdig halte.
      Jede Meinung verdient seinen Platz. In dem Sinne, ein (herzliches) Willkommen für den gewohnten Habitus des Herrn jha.

    • … Und ob dies nun stimmt oder nicht, dass sagt mir dann das grüne Licht! 😉
      Ich bin halt neugierig, ob da was dran ist, aber anscheinend verlagert dich hier gern die eigentliche Fragestellung auf Nebenschauplätze. Ist aber ok, denn letztlich muss man sich seiner Informationsquellen ob des Wahrheitsgehaltes absichern. Danke für die Anregung.

  6. Es gibt genug Logs von Cacher welche erst einem Team angehörten und jetzt als einzelner Account nachloggen. Das ist doch auch okay.
    Das ganze ist doch nur ein Spiel.

  7. Wir hatten vor kurzem noch eine Anfrage, ob nicht einfach einer unserer Caches geloggt werden kann, damit das Jubiläum (hier: 300ster) amit einem besonderen Cachefund gewürdigt werden kann. Zuerst waren wir auch etwas enttäuscht, aber weil wir den Cacher kennen und wissen, dass er vor Ort nachloggt, war es für uns ok. Und auch sonst: wenn jemand unsere D4- oder D5-Mysties ohne Vor-Ort-Log online loggen möchte, soll er/sie doch!
    Wir sehen das eher locker: Es ist wirklich nur ein Spiel und wenn ein Logger das so möchte, soll er doch! Er/sie besch… sich ja im Prinzip nur selbst. Wir sind aber auch keine Statistikcacher und können solche auch nicht wirklich verstehen 😉

  8. Naja, wenn Du das Logbuch noch hast, guck doch nach ob er drin seht. Wenn nicht, steht es Dir als Owner ja frei, den Log zu löschen… 😉

  9. Hm , Interresantes Thema !
    Also ich sehe es als ein Spiel und würde Logs nur löschen, wenn ich im Logbuch sehe, die Person X war nicht da ..
    Wenn ich das nichtmehr feststellen kann, soll er mit seinem Log Glücklich werden, ob es nu stimmt oder nicht, da mache ich mir keinen Kopf mehr drum !

    Für mich selber will ich mich einfach in jede Dose die ich Logge auch eingetragen haben, da ist Teil dieses Spiels und die „Anzahl“ ist nebensache, hauptsache ich habe den Cache gefunden ! Mal mit viel Spaß und Action, mal mit nem Wort auf dem Lippen wie: „Man was eine Sch…“, die Dose hätte ich mir auch sparen können ..

    Ich suche mit die Dosen eigendlich bewust aus, in der Woche nehme ich fast jeden Tradi mit, der am Wegesrand liegt (da ich beruflich viel unterwegs bin) und am WE wenn mehr Zeit da ist , werden Besondere Sachen gemacht , schöne Multis, LP ect., da ist das schöne an diesem Hobby jeder kann sich das raussuchen wozu er Spaß hat 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s