CTB – Cachertelefonbuch

Ein Anschluss unter diesem Account? Ja, seit gestern unterstütze ich das Projekt des Cachertelefonbuches. Seit ein paar Tagen ist es online. Für alle, die genau so neugierig sind wie ich… Butter bei die Fische!

Warum ein Telefonbuch?
Ich beschreibe die „Mission“ der Gründer mit eigenen Worten. In meiner Homezone habe ich genügend Telefonjoker, aber wenn ich in fremde Gefilde komme, sieht das anders aus. Hier kann mir das Cachertelefonbuch helfen.
Via PLZ oder Name kann ich mir meine Connections über den Heimatbereich ausbauen. Und zwar in dem Maße, wie ich es persönlich möchte.

Wie funktioniert das Ganze?
Zunächst einmal kann man sich dort nicht einfach mal eben so als Lieschen Müller oder Mr. Dosensucher reinklicken. Es bedarf eines Einladungscodes. Den können nur angemeldete Nutzer via Einladung verschicken (Danke an den netten Herren, der mich eingeladen hat!) Mit diesem Code kann man sich dann über die Richtlinien und den Registrierungsablauf schlau machen und letztlich, wenn man es möchte sich registrieren.
Hierzu muss ich einen Account bei GC nachweisen, der eine gewisse Fundquote beinhaltet. „Sockenpuppen“ und Fakes haben keine Chance, denn jeder Account wird von einem Reviewer überprüft. Erst nach Verifizierung kann ich alle Features das Cachertelefonbuches nutzen. In meinem Fall war die Überprüfung nach ein paar Stunden erledigt.

Welche Daten gebe ich über mich bekannt?
Nur die, die Du entscheidest, aber mindestens eine Postleitzahl. Möglich sind genauer Standort via Koos, ein Freitext, Festnetznummer, Handy, email, Facebook, skype, icq, Blog und Twitter. Dabei gibt es Abstufungen in der Sichtbarkeit. Entweder „nicht angegeben“ , „nur ich“ , „Freunde“ oder „Öffentlich“. Werbung ist untersagt!

Wer kümmert sich um das Cachertelefonbuch?
Ich zitiere hier die Macher. „Das myGEOtools-Team besteht aus dutzenden freiwilligen Helfern, welche mit ihren Verbesserungsvorschlägen stets den Motor der Gemeinschaft vorantreiben.Gründer & Entwickler
Benjamin „Benny“ Bolzmann
Benny von „Das C-Team“ ist der Gründer und Entwickler der Plattformen myGEOtools und CacherTelefonBuch. Im Alltag arbeitet er als selbständiger Webentwickler, eCommerce-Entwickler, sowie als Designer für Online- und Printmedien für diverse Unternehmen.“

Das Cachertelefonbuch befindet sich noch im Aufbau. Mir persönlich gefällt die Idee und unterstütze sie. In dem Sinne sage ich

Bis bald, vielleicht im CTB!

Advertisements

17 Gedanken zu „CTB – Cachertelefonbuch

  1. Kommt mir irgendwie vor, wie ein weiterer Schritt in Richtung „Einladungscaches“ bzw. meine Caches darf nur Suchen, wer zum selben „Club“ gehört wie ich selbst. Und alle anderen sehen eben ein unvollständiges Listing auf gc.com und scheitern irgendwann vor der Dose!

    Caches die man ohne Tel-Joker nicht findet sollten DNF und NM geloggt werden, dann bräuchte man auch solche Telefonbücher nicht! Aber der Reiz in den Kreis der „Cacherelite“ eingeladen zu werden ist hier wohl stärker als die Frage „Ist dies noch mit dem Grundgedanken des Spiels zu vereinbaren?“

  2. So einen komischen Start hat damals schon Google mit GMail hingelegt: Zugang nur an Auserwählte und über Freundeseinladungen.
    Klar, so bildet man Communities. „Wir sind drin“ vs. „Die anderen sind draußen“.

    Nunja, kann durchaus erfolgreich sein, siehe Google…

  3. Ich finde die Idee gut. da ich selber bisher nicht auf Events war, hält sich meine Kontaktliste in engen Grenzen.
    Die Frage, die sich mir nur stellt ist: Wie komme ich an eine Einladung, wenn ich keinen kenne, der da schon drin ist ?

  4. na ja, wenn ich mir dann das ICON hier anschaue:

    meinschatz71 ist EXCLUSIVES Mitglied …,
    scheint an dieser Cacherelite-Geschichte
    ja wohl was dran zu sein…

    …und das ist mir seit eh und je ein Dorn im Auge.
    Wer mich erreichen will kann das über Splittis
    Seite tun – oder über mein Profil – und gut is…

    • Ich sehe hier keinen Zusammenhang zwischen Elite oder nicht. nd weil es auf dem Banner steht, ist es eher werbestrategisch zu verstehen.
      Aber davon ab ist splittis Site eine gute Alterrnative. ich denke auch hier gilt, jeder kann, keiner muss!

  5. …kannste drehen und wenden wie Du willst.
    Der extra hervorgehobene Zusatz EXCLUSIV
    ist Wasser auf – nicht nur meine – Mühle…

    Manchmal ist weniger halt mehr!!!

  6. Zufällig führte mich der Blick ins grüne Forum mal wieder in diesen Blog. Telefonjoker können ja mal interessant sein. Andererseit rufe ich aber eher selten von unterwegs an und in einen Club in den ich nur auf Empfehlung komme wollte ich sowieso noch nie. Ich schlage mich mal auf die Seite von VacheSept. Was er unter 5. (siehe oben) geschrieben hat trifft es.

  7. So wie ich das verstanden habe, ist die Bedingung eine Einladung zu bekommen deshalb, damit da keine Sockenpuppenaccs reinkommen und die Page missbrauchen.
    Da ist jeder „Einlader“ für seinen Eingeladenen verantwortlich… ich find das Prinzip total klasse und habe über die karte jetzt auch mitcacher gefunden, da bei mir in der ecke überhaupt nichts los ist :o)

  8. Ich werde übrigens kein Mitglied im CTB aus einem ganz einfachen Grund. Der Betreiber hatte mich kontaktiert zum Zwecke eines Gedankenaustausches und der Frage ob ich an dem Projekt mitarbeiten würde (was ich machen wollte).
    Danach hab ich nichts weiter gehört, sondern sehe irgendwann eine fertige Anwendung für exklusive Mitglieder?! Eine Einladung hab ich auch nie bekommen.
    Von daher hab ich das Interesse an der Seite verloren.

    PS: Im geojoker bin ich übrigens schon lange eingetragen.

  9. Telefonjoler gut und schön, aber ist nicht der Reiz die Dosen selber zu finden?

    Wenn ich unterwegs ein „Döschen“ mal nicht finde, so hab ich es bisher meistens so gemacht, das Ganze noch 2 oder 3 mal anzugehen.

    Sollte dann immernoch nichts klappen, dann besteht immernoch die Möglichkeit den Owner anzuschreiben.

    Trotz alledem bin auch ich bei GCJoker angemeldet, obwohl ich die Anfrage per Skype oder Mail bevorzuge.
    Wenns um einen FTF geht, würde ich auch einem per Telefon keinen Tipp geben, FTF sollte man selber finden, höchstens einen kleinen Denkanstoß.

    Cachen ist für jedermann, alles andere kann, sollte aber kein muss werden.

    Gruß Papa Schaf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s