Alles umsonst – Cacher helfen nicht!

Seit Tagen warte ich auf ein publish. Umsonst. Seit Minuten weiss ich, dass die Veröffentlichung nicht genehmigt wird. Ich dachte, es wäre ein gute Idee…

Die Bilder aus Japan erschüttern die Welt. Erdbeben, Tsunami, Atomare Katastrophe. Viele Menschen wollen helfen. So auch meine Kollegen und ich. Aus diesem Grund veranstalten wir am 08. Mai einen Flashmob in Rietberg.

Unter dem Motto „Cache, Flash and Help!“ möchten wir Euch zu einer etwas anderen Spendenaktion einladen.
Wir werden vor dem Historischen Rathaus in Rietberg mittels Seilen das japanische Festland nachlegen. Pünktlich um 15 Uhr werden wir per  Trillerpfeife „unser Japan“ für Eure Spenden öffnen. Werft Euer Geld hinein. Bitte nur Münzgeld, da Scheine bei Wind und Wetter schnell wegfliegen. Nach fünf Minuten wird die Aktion wieder per Trillerpfeife geschlossen. Bringt zur Veranstaltung neben Geld eine ausgedruckte  oder gemalte Japanflagge (DinA4) mit. Diese könnt Ihr dann hochhalten oder an die Seilumrandung legen.

Nach Beendigung gehen wir zum Loggen in ein naheliegendes Kaffee. Dort kann, wer möchte gerne verweilen und Plauschen bzw. Coins und TBs tauschen.

Wir bitten alle Geocacher, diese Aktion innerhalb der eigenen „Netzwerke“ bekannt zu machen, damit viele Spenden gesammelt werden können. Diese werden von uns an das Deutsche Rote Kreuz e.V. weitergeleitet-

Danke für Eure Unterstützung und bis bald… beim Cachen, Flashen und Helfen!

So hätte es sein können, wird es aber nicht, da es gegen die Regeln verstößt. Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil (und hätte sich viele Telefonate gespart). Schade drum!

Ich werde trotzdem was für Japan tun. Mir fällt noch was ein!

Advertisements

5 Gedanken zu „Alles umsonst – Cacher helfen nicht!

  1. Cacher dürfen schon helfen – aber nicht so!
    Für mich nachvollziehbar, immerhin – und versteh das bitte nicht als Unterstellung – könnte dann jeder mit einem gut gemeinten Vorhaben Spenden sammeln, die dann unter mysteriösen Umständen irgendwo versickern…
    Dass GS dem einen Riegel vorschiebt ist verständlich, wenngleich auch für dein Ziel ein Rückschlag.
    Sicher findest du einen anderen Weg.

    Viel Glück.

  2. Das gleiche Prinzip gilt übrigens auch für den Flashmob: Keine Kohle, kein soziales Begehren und vor allem keine Politik.
    Bei solchen Aktionen wie deiner, ist es zwar immer schade, aber schützt die den Flashmob eben auch davor von politischen Gruppen missbraucht zu werden.

    Weiterhin viel Glück

    Marc

  3. Für mich ist die Haltung von Groundspeak verständlich. Das gehört einfach nicht hier her. Könnt Ihr überhaupt garantieren, daß das eingesammelte Geld in Japan ankommt?
    Unabhängig davon stellen sich mir dann auch noch die Frage braucht Japan als eine der führende Wirtschaftsnationen überhaupt Geld?

  4. Spende an das Rote Kreuz das ist einfacher und ich denke auch nachvollziehbarer. Es gibt leider viele schwarze Schafe, ich nehme dich hierbei aus, aber wenn dieses Event freigegeben wäre, gäbe es bestimmt andere Events wo das Geld nicht da ankommt wo es gebraucht wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s