Von Berichterstattungen und Fantastareien…

Gestern war es wieder soweit. Der 2. Quartalscacher in Schatzhausen ähm Rietberg. Der erfahrene Blogleser weiss, dass ich mir gerne was Berichterstattung angeht, was Nettes und Individuelles einfallen lassen möchte. Da habe ich also die gaaanze nacht gegrübelt und ein wenig gesurft. Ich stieß auf so mach bekloppte Berichte übers Geocachen. Solche Zeitunsgenten und TV-Ab(kotzer)räumer haben die GC-Community in den letzten Tagen über die Maßen beschäftigt. Also mache ich den Bock zum Gärtner und habe mir einen Senastionsreporter eingeladen.
Ab sofort nachzulesen im „Daily-Schatzhausen“…

Projekt Selbstdokumetation – erste Feldversuche!
Für einen Cache gehe (fahre) ich meilenweit!
Durchschnittsentfernung dratisch erhöht – 500 km Schummelei bei der Tankabrechnung!
Agenten in Schatzhausen – Johnny sie kriegen Dich!
Unheimlich – Nachts im Wald!
SEK Dropzone – Sondereinsatz von langer Hand geplant!
Exorzismus – Der lange Weg zu sich selbst!
Materialtest – Macht doch watt ihr wollt!
Staatsverschuldung gestiegen – Mehrausgaben für die Regierung!
Umlage angedacht – Regierung schützt Bürger!
Familien im Brennpunkt – Spielen macht Spass!
Promidinner – Schatzhausen spezial!
Kaiserliche Audienz – F auf Stippvisite!
Frühkindliches Suchtverhalten – Kaum geschlüpft schon in Cacherkreise involviert!
T5 – Die Sucht nach Adrenalien!
D5 – Werbung macht neugierig!
Treffen der nichtanonymen Adrenalin-Junkies – Rückfall vorprogrammiert!
T5 – Virale Ausbeitung greift um sich!
Technik versus Sprache?
Ideenschmiede für Insider: Bald schon „schnelle Nummern“?
Nix für Kinder und Schlaffis – Verkehrssicherheit muss garantiert werden!

Ich kann Euch flüstern, dass der Journalist Dollarzeichen in den Augen hatte und mich um die Buchrechte angeschnorrt hat. Diese lasse ich mir jedoch nicht entreissen.
In dem Sinne gibt es bald wieder „Stoff“ – spätestens beim 3. Quartalscacher.

Vielen Dank an Ladune und alle anderen Gäste. Bis zum nächsten mal!
Wer nun immer noch nicht genug hat von bekloppter Berichterstattung…
ich geb Euch den Rest:

Advertisements

2 Gedanken zu „Von Berichterstattungen und Fantastareien…

  1. OMG – da merkt man mal erst, was für ein Schmierenjournalismus dieses Sendung ist. Super recheriert (man beachte die Aussprache geocaching) und technisch versiert (klar, ich laufe auch immer nach den Koordinaten in den Wald, die Kompassnadel ist völlig überbewertet).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s