Auf’s Abstellgleis

Ein Cachermobil transportiert mich und diverses Zubehör von Dose zu Dose. So war es in der Vergangenheit. Bis Grobi kam. Der geneigte Leser dieses Blogs kennt den Namen und kann ihn mit meinem Quad (Sym Outlander 250) in Verbindung bringen.

Wir waren ein dynamisches Duo. So manche Eskapade haben wir in der kurzen Zeit unternommen. Allerdings schwächelte Grobi in der letzten Zeit zu oft. War ständig bei meinem Zwei- bzw. Vierraddealer.

Nach der letzten Reperaturnummer mit fast sofortigem „Neuschaden“ hatte ich dann genug. Heute bin zum letzten mal mit Grobi gefahren. Ein komisches Gefühl. Kam nicht umhin, beim Abschied liebevoll den Tank zu klapsen (ja, wir Frauen geben Namen und verabschieden uns auch von Leblosem… Ich zumindest).

Jetzt geht der Blick nach vorn… Else kommt!

Advertisements

5 Gedanken zu „Auf’s Abstellgleis

  1. Unsere Flunder (Ford Focus) hat nun auch alle 4e von sich gestreckt, können also mit dir fühlen.
    Freitag kommt unser neuer (wieder ein FF) „Moorhuhn-1“ dann zu uns. Wir hoffen auf eine lange und friedliche Koexistenz 🙂

    • Dann wünsche ich Euch ganz viel Spaß mit eurem Moorhuhn. Else und das Moorhuhn haben schon jetzt ne Gemeinsamkeit: Sie werden beide am Freitag auf die Straßen dieser Welt losgelassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s