Reviewer gesucht!

Die armen Reviewer wissen zur Zeit nicht, was sie zuerst freischalten sollen. Zumindest in NRW. Das ist aber auch nen Job…

Du bist ein vielseitig belastbarer Mensch, hast viel Enthusiasmus und Humor, liebst dein Inkogniko und bist Sozialen Netzwerken und Natur wohlgestimmt?

Wir haben genau die richtige Herausforderung für Dich.

GC needs you!
Deine Aufgaben:
Nach Feierabend und am Wochenende (wenn alle Spass haben) setzt Du dich mit Listings und Richtlinien auseinander.
Du überprüfst, ob auch niemand mogelt. Mit Waypoints, Naturschutzgebieten oder Größenangaben. Du achtest darauf, dass GC stets ein lustig, lockerer Spass für die ganze Familie ist.

Wie bieten Dir:
Eine verantwortungsvolle (Schließlich sollen ja keine Dosen auf Bahngleisen oder Fahrbahnen liegen!), ehrenamtliche Tätigkeit. Im Rahmen Deines außerordentlichen Engagements lernst Du einiges über die menschliche Psyche, Teil- und Volllegasthenie, Chiffriermethoden und Hirnerweichungen. Du hast ständig ein übervolles Postfach, mit nicht immer freundlichen Mails.

Wir erwarten:
Gute Englischkenntnisse, eine ausgeglichene Persönlichkeit (auch nach der 20. Anfrage nach dem Ablehnen eines Caches noch höflich sein). Geduld. Humor.

Bitte Deine aussagekräftige Bewerbung an die angegebenen Adressen. Vielen Dank!

Liebe Reviewer!
Ich ziehe vor euch den Hut! Schön dass es Euch gibt und entschuldigt, dass wir euch bisweilen sehr hartnäckig auf die Füße steigen.
Danke für eure ehrenamtliches Engagement (oder sollte ich Berufung sagen?)

Advertisements

13 Gedanken zu „Reviewer gesucht!

  1. Wenn man sieht, was die Reviewer da derzeit zu >90% freischalten müssen (und die wirklich schlimmen Unfälle bekommt man ja gar nicht erst zu sehen):

    Wer sich soetwas freiwillig antut, der muss echt verdammt hart im Nehmen sein!

  2. …Nicht zu vergessen DIE User, die einem Reviewer die Guidelines erklären wollen und im gleichen Atemzug auf andere Caches verweisen, wo es doch „so ähnlich“ auch Freigeschaltet wurde.

    Man kann *imho* einen Reviewer vom Ansehen her gut mit einer Politesse vergleichen; Gehasst bis aufs Blut -aber wehe die „Politesse“ tut mal was FÜR einen User …dann ist sie wieder gerade gut genug. Bis …bis zum nächsten Streitfall.
    Jungs (und auch Mädels) -Ich ziehe meinen Hut vor euch; das ist ein Job, den ich nicht machen möchte; nicht wg. der damit verbundenen Verantwortung, sondern wg. dem Ansehen in der „Community.“ Danke, das es euch gibt.

  3. Ich würde den Job schlicht deshalb nicht machen weil es kein Dienst an der Community ist sondern ausschließlich freiwillige Sklavenarbeit für Groundspeak.
    Ohne diese kostenlosen Arbeitskräfte müsste Grundsepak die Guidelines entweder drastisch vereinfachen damit das Reviewing schneller geht (Zeit würde dann ja Geld kosten) oder komplett auf das Reviewing verzichten. Bei anderen Plattformen geht es ja auch ganz gut „ohne“.

  4. Hiho,

    hätte ich mehr Zeit würde ich das glatt machen, allerdings ist die Schwemme an [sorry] Schrott mittlerweile so groß, dass es wahrscheinlich keinem (!) mehr Freude macht.

    Ich finde es aber auch erstaunlich, dass immer wieder betont wird, dass die Reviewer das alles in der Freizeit machen.
    JAAAAA! Das stimmt….

    Aber die Owner (also die die sich auch Mühe geben) machen das auch alles in der Freizeit.
    Die basteln Dosen, drucken Logbücher, machen oft viele Begehungen, machen Photos, kleben kleine Bücher, die schneiden Papier, die laminiern Papier, die spühen Dosen an, die legen Dosen aus, die basteln Tarnungen, die bearbeigen Photos nach, die denken sich Rätsel aus, die suchen Beta-Tester aus und quälen diese mit ihren Ergebnissen, manche nehmen sogar Musik oder Töne auf. Einige basteln sogar Elektronik für mehrere Hundert(Tausend) Euro zusammen. Kaufen Bleistifte und Kulis legen diese dauernd nach… tja, die Owner machen ja nichts als doofe Listings zu erzeugen und die Reviewer zu ärgern…

    Ich weiß die Reviewer haben *AUCH* viel zu tun, sind aber eben meiner Meinung nicht alleine damit!!!

    Trotzdem weiß ich die Arbeit der Reviewer sehr wohl zu schätzen und bedanke mich ganz herzlich für deren Unterstützung.

    Gruß
    EntropyCoM

    • Du hast Recht, viele Owner stellen sich auf den Kopf und wackeln mit den Ohren, um uns ne Freude zu machen. Es wird Zeit eine Ode auf alle Owner anzustimmen. An anderer Stelle werde ich mir dazu noch was entsprechendes einfallen lassen 😉
      Ich meine dies nicht ironisch, denn schließlich bin ich ebenfalls Ownerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s