Sissicacher und Vorbeifahrlogger

Meine lieben Freunde des Geocachens!
Heute möchte ich euch zwei Krankheitbilder des Cachens näher bringen. Den Sissicacher und den Vorbeifahrlogger.

Der Sissicacher ist ein Typ Dosensucher, dem die Fähigkeit zum Detail abhanden gekommen ist. Er wagt sich weder in luftige Höhen noch ins Wasser oder Gelände schwierigster Art. Trotzdem loggt er Caches dieser Güteklasse online. Ein typischer Log klingt etwa so:
„Heute habe ich die Dose im Baum gesehen.“
Der Sissicacher wird getrieben von einem enormen Wunsch nach Anerkennung und Punktehascherei. Motiviert durch Gier, das Profil aufzuhübschen (genauer gesagt die T-Wertung) ist er gnadenlos. Er ist im Aktionsverhalten sehr zurückhaltend. Geht keinerlei Risiko ein. Ob aus Weitsicht oder Bequemlichkeit ist individuell verschieden. Menschen dieses Typus reagieren auf den Krankheitsnamen sehr aggressiv. In dem Fall besteht noch Hoffnung. Eine Restspur von (schlechtem) Gewissen meldet sich.
Der Sissicacher spaltet die GC-Community. Einerseits wird er ob seines Defizites belächelt. Andererseits kann man sich enorm über ihn aufregen, sowohl der Owner als auch Kollegen.

Ein wenig extremer ist der Vorbeifahrlogger. Er ist in der Nähe eines Caches, sieht ihn und loggt ihn online. Dabei hätte er durchaus die Fähigkeiten, um sich GC-konform ins Logbuch einzutragen.
Ihm fehlt es an jeglicher Motivation. Er hat das Geocachen in den Grundzügen nicht verstanden. Ihm reicht es, per pedes, Rad oder Auto durch die Gegend zu fahren.
Ein typischer Log sieht etwa so aus:
„Konnte aus dem Auto die Dose sehen. Um Platz zu sparen, habe ich mich nicht eingetragen.“
Über die Gründe kann an dieser Stelle nur spekuliert werden, da diese Exemplare extrem Eventscheu und resistent sind.
Vielleicht liegt Stress zu Grunde oder einfach eine absolut andere Auslebung des Geocachens. Fakt ist, dass sich jeder Owner über sie ärgert.

Wie kann man dem Sissicacher und dem Vorbeifahrlogger helfen?
Konsequent ist es sicherlich, den Log zu löschen. Das muss jeder Owner persönlich entscheiden.
Die Kontaktaufnahme via Mail können lediglich einen Schupps in die richtige Richtung geben. Erzeugen jedoch in den meisten Fällen noch mehr Puls.
Beiden Typen haftet das Siegel „Beratungsrestistent“ an.

Mein persönlicher Tip: Der Selbstbeschiss ist gewiss! Wer es denn nötig hat! Ich ärgere mir keine grauen Haare oder Falten.

Advertisements

10 Gedanken zu „Sissicacher und Vorbeifahrlogger

  1. Sehr schön geschrieben. Ich wanke bei solcherlei Gestalten immer zwischen Mich-ärgern und Mich-am-Kopf-kratzen. Je nach persönlichem Gemütszustand kann dies auch täglich schwanken 😉 .. Tatsache ist: Theoretisch ist mir das absolut wumpe, ob jemand jetzt z.B. alle PB-Caches einfach mal online loggt, ohne auch nur einmal sein warmes Wohnzimmer verlassen zu haben. Immerhin kann er nirgends damit „angeben“ (meinetwegen auf einem Event, bei dem man dann eben schonmal fachsimpelt und evtl. auch mal für seine Kreativität oder seinen Mut bewundert wird) – allenfalls vor sich selbst. Womit wir wieder beim angesprochenen Selbstbetrug wären, der da wohl als einziges übrig bleibt. Letztendlich kann man eigentlich nur Mitleid mit solchen Personen haben.

    Ahso, wenn wir grade beim Thema sind. Diverse „Ich war an der Dose, stempel meine Sippschaft auch gleich mit rein und meine besten Cacherfreunde trag ich auch mit ein“-Kollegen sind nicht minder armselig.. zumindest in meinen Augen 😉

    • Meinst du damit jemanden Bestimmtes, wo eine Person zum Event erscheint,
      aber plötzlich alle Familienaccounts im Log stehen…?
      Ist schon aufgefallen (Baweko) und wird kommentarlos vom (sonst sehr ‚gutmütigen‘) Owner gelöscht…
      – Lumpi-LP –

      • Es ist nicht auf eine Person speziell gemünzt, sondern auf das Phänomen an sich. Egal wo, wird immer mal wieder darüber gesprochen oder geschrieben. Nun auch mal bei mir.

      • Bei mir war das auch ohne persönlichen Bezug.. das war ne generelle Antwort.
        Aber natürlich fußt es auf einer Tatsache.. ich kenne den einen oder andren Account, der mittels „Aufkleber“ oder Stempel mal eben 4-6 Leute loggt. Naja, wers braucht.. Kopf->Tisch.
        Als Owner würd ich solche Logs auch bügeln, keine Frage.

  2. Ja irgendwie kommt dieses Thema immer wieder hoch ;-(
    Ich kann es nicht verstehen, diese Punkte sind dich wertlos, es geht um die Erlebnisse und Orte die man bei diesem Hobby hat.
    Ich gab schon so viele Erlebnisse gehabt, auch wenn mal nicht mit einem Found belohnt wurden.
    Gerade bei T5 muss man schauen wo seine Grenzen sind und kann dich nicht einfach loggen, weil man die Dise gesehen hat, dann kann ich gleich vom Wohnzimmer aus einen Found loggen, damit ich einen Punkt mehr in der Statustik hab.
    Man verascht such dich nur selber, erzeugt böses Blut bei den Kollegen und verliert seine Glaubwürdigkeit.
    Frank

  3. In meinen Augen ist das total stumpfsinniger Selbstbetrug. Ist doch so ähnlich als würde man rumprahlen dass man einen Film im Kino gesehen hat, obwohl man nur vor dem Plakat gestanden hat…

    Für mich (uns) geht’s beim Cachen vor allem um das Erlebnis und nicht um irgendeine Statistik.

    In diesem Sinne, viele Grüße vom frechdaxx70

  4. Dieses Thema wird seit Jahren immer wieder diskutiert. Es wird sich desshalb nichts ändern. Die Ideen und Ansätze zum Umgang damit sind jedesmal ( so wie auch in diesem Beitrag ) fast identisch.
    Auf einem T5 Event wurde der Owner gefragt: Wo ist das Event Logbuch? Antwort des Owners: Wenn jemand meit er muss dieses Event loggen ohne dabei gewesen zu sein dann soll er es bitte tun. Recht hat er: Mir macht ein T5 in jedem Fall Spaß, egal ob er durch ein paar nicht T5 Cacher geloggt wurde oder nicht..

  5. Früher wollten wir uns auch um das regelkonforme Loggen unserer Caches kümmern, aber mittlerweile ist es uns auch egal. Wer den Punkt haben möchte, soll halt online loggen – kontrolliert wird bei uns nur noch bei den D5ern. Aber an die hat sich bis jetzt auch noch keiner dieser Cachertypen herangetraut 😉
    Wir selbst loggen nur Dosen, die wir auch besucht haben und wo wir im Logbuch stehen. Wir haben bisher zwei Caches „nur online“ geloggt – nach Rücksprache mit den Ownern und nur, weil die Dose gemuggelt wurde und die Anfahrt etwas zu lang war, um noch einmal „mal eben“ hinzufahren…

  6. Wer sich selbst betrügen möchte, kann das gerne machen. Meine Caches sind vom Terrain nicht so anspruchsvoll, da ich selber an einem Kletterseil baumel wie eine Abrissbirne. Falls es mir zufällig auffällt, dass jemand sich und andere besch**ßt, werde ich das Log löschen und basta. Ansonsten finde ich, sollte man nur loggen was man auch in der Hand hält, das kann ja durchaus eine Gemeinschaftsarbeit sein. Ich habe auch schon schwierige Mysteries errätselt und diese bei T4-5 Wertung dann mit einem sportlichen Mitcacher gehoben. Den einen oder anderen T5 Tradi, der in 6-10m höhe im Baum baumelt, den lass ich dann halt baumeln. Ich renn doch nicht mit ner Leiter durch den Wald…. obwohl….

  7. Ach so ein Punkt in der Statistik ist doch wirklich schön, was?!
    Meines Erachtens würde geocaching wieder an Wert gewinnen, wenn man die Statistik einfach einstampft.

    Ich kann mich den meisten hier nur anschließen. Das Erlebte und Gesehene ist doch der Witz am Geocaching, nicht irgendein elektonischer Wert/Punkt.

    Wer sich selbst bescheißen will der soll das machen, da mach ich als Owner von einem Cache gar nix. Nicht mal den LOG löschen, das ist die Mühe nicht wert. Soll er doch. Und? Was hatter davon? Nischt. Richtig.
    Ich hab schon von Cachern gehört, die sich gegenseitig die Final Kords von Multis zuschustern (über eine Dropbox/Cache, haha) und dann einfach nur zum loggen hinfahren. Da frag ich mich: Wozu die Mühe? Warum loggt man nicht einfach so den Cache? Das wäre wesentlich entspannter und man müsste nicht mal in die Gegend. 🙂

    Ich sach nur: Lass se‘ machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s