Gemein

Was ist auf einer Cache-Tour gemein?

Gemein ist, wenn man an einem Tradi x-mal vorbei fährt, weil eine Bergung unmöglich ist. Logisch eigentlich, wenn es sich um eine Bolzplatz-Location am Tag, in den Schulferien und bei trockenem Wetter handelt.

Gemein ist, wenn man nicht mehr weitersuchen kann, weil der Nachbar-Muggel-Opa zu neugierig ist und Frau Schatz aus dem Gebüsch kommen sieht. Da hilt nur ein „Guten Tag!“, Anschauen, der Blockwartmanier keine Aufmerksamkeit zollen und den Rückzug antreten. Wie gut dass ich kein Kerl war, denn auch dort ein Bolzplatz.

Obergemein ist, wenn man einen handwerklich schönen Tradi in der Hand hält und die Dose nicht aufbekommt. Nach mir die Sintflut ist nicht mein Cacher-Motto, also hilft hier nur der Fotolog. Mal sehen, ob ich die Freigabe bekomme (denn Anfragen tue ich auf jeden Fall).

Klasse war, dass ich endlich mal wieder ein paar Döschen habe finden können. Und über diverse Klopper muss ich selbst lachen (allerdings im Nachhinein )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s