Ich will es verstehen!

Am Montag war ich mit Herrn Schatz auf Tour. Cachen stand dabei nicht im Fokus, aber trotzdem fanden wir Zeit, uns ein bisschen auf die Suche zu machen.
Leider war ich diesmal nicht so vorbereitet, wie ich es sonst bin. So haben wir uns einen Multi rausgesucht (leider ohne Erfolg) und ein paar Tradis auf der Route.
Der letzte Tradi des Tages war es wortwörtlich im Sinne von Qualität: ein Micro im Vorgarten eines Wohngebietes mit zusätzlichem Industrieverkehr. Ich hätte vorher wirklich das Listing lesen sollen…

Trotzdem stelle ich mir die Frage, was einen Owner zu Wahl gerade dieser Örtlichkeit bewegt. Will ich Kolleginnen und Kollegen beim Suchen zusehen? Bin ich so vereinsamt, dass ich mir auf diesem Wege Aufmerksamkeit hole? Bin ich bequem und spare mir deshalb lange Wartungsanfahrten?

Im konkreten Fall bin ich einmal dran lang gegangen und habe links und rechts geschaut, einer Dame im Vorgärten zugelächelt, dem LKW-Fahrer der auf Abfertigung wartete zugenickt und bin verschwunden.

Lieber Owner solcher und ähnlich gelagerter Locations – warum? Ich möchte es verstehen?
Lieber Newbie kurz vor der Erstlingssünde – tu es nicht!!!

Advertisements

5 Gedanken zu „Ich will es verstehen!

    • Moin !

      Du meinst diese Dinger die 10m neben ner „Aufnahme“ für den Regular versteckt sind ? da könnte mein Verdauungsystem auch regelmäßig auf Schubumkehr schalten, doof wenn einen sowas unterwegs im Cacheradar anleuchtet und man ohne zu schauen auf „den nehm ich eben mit“ schaltet…

      Gruß

      Hightower

  1. Bei mir liegt so einer seit nunmehr 2 Monaten liegt so eine Dose keine 15 Meter (Fünfzehn Meter) von meiner Homelocation weg. Ich kann sie sogar sehen, wenn ich aus den Fanster schaue, aber zum Loggen konnte ich mich bisher nicht überwinden. Rentner, Büro’s, Arztpraxen, eine Durchgangsstraße, unten an einem Schild, das gerne von Hunden genutzt wird…

    Aber die beratungsresistenten Owner scheinen sich auf solche Cache-Erlebnisse spezialisiert zu haben. Eine andere liegt direkt am Außengelände eines Kindergartens.

  2. Für solche doofen Dosen gibt es vermutlich viele Gründe. Mir fallen dazu mindestens 4 ein:
    1.Nachahmung
    2.positives Feedback
    3.Abstandsregel
    4.der undurchsichtige und komplizierte Einstellprozess

    1.Die ersten doofen Dosen die hier vor Jahren auftauchten wurden gelegt um dem Cacher-Kollegen die Mittagspause zu „verschönern“, um den einen Mysteriehasser zu „ärgern“ um den einen FTF-Jäger zu ärgern… das waren erst keine doofen Dosen, denn die lokale Cachergemeinde hatte Spaß daran, man kannte sich, man wusste für wen die Dose gedacht war… Leider sind diese Dosen nicht nach 8 Wochen archiviert worden sondern liegen teilweise jahrelang und so finden viel Neucacher diese Dosen und denken, das wäre Geocaching.

    2.Solange es Cacher gibt, die alles loggen, was in einem bestimmten Umkreis um ihren PC herum liegt. Solange es Cacher gibt, die eben mal 10min Zeit hatten, was für die Statistik zu tun. Solange jede noch so doofe Dose ständig geloggt wird, solange wird es auch doofe Dosen geben.

    3.Die tollen Locations sind in vielen Gegenden seit langem bedost. Oftmals nicht mit Tradis aber eine SOAM reicht bereits um eine tolle Location zu blockieren, also wird dort bedost, wo noch was „reinpasst“

    4. In vielen Listings zu doofen Dosen liest man: „…ist mein erster… nur ein micro…. wollte erstmal ausprobieren, wie das Einstellen geht…. “ Die guten Ideen und die besseren Locations scheinen viele Neucacher erstmal auf später zu verschieben, weil es Ihnen (zurecht) ungewiss erscheint, ob der Cache überhaupt veröffentlicht wird.

    Gruß
    Bursche

  3. Hi Zusammen.
    Ich finde es auch ätzend, was einem so manches mal präsentiert wird, selbst meine Kinder haben keine Lust mehr, diesen Mist zu suchen. Mittlerweile lese ich mir das Listing durch und entscheide dann. Meine KO-Kriterien sind dann aber genau solche Schlagworte wie: mein Erster, Achtung vor Muggel (Anwohner, etc), einfacher Tradi-bitte Stift mitbringen… usw.
    Da weiß ich schon genau, dass sich das nicht lohnt. Klar nehm ich auch mal Statistikdosen mit, aber auch das hält sich in Grenzen.
    Mittlerweile habe ich selbst einen gelegt, es ist ein Multi. Mir wurde bisher gesagt, dass es ein gut gelungener ist. Seltsamerweise wird er nicht gesucht. Es gab erst 4 founds. Normalerweise stürzen sich doch die FTF-Jäger gleich drauf. Ich habe wirklich einen Cache gelegt, bei dem ich durchweg ein gutes Gewissen haben kann. Einen, den ich selbst auch gerne finden wollte, wenn ihr wisst, wie ich das meine.
    Ist es vielleicht einfach nur bequemer, schnell ausm Auto zum nächsten Tradi zu springen und den Statistikpunkt zu loggen?

    lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s