Stiefkinder

Seit ein paar Monaten verkleinere ich meine Ownerschaft. Bis dato habe ich munter archiviert. Um den ein oder anderen Cache tut es mir leid, aber ich musste mich entscheiden: Will ich verantwortungsvoller Owner sein, dann muss ich mehr warten, als mir lieb ist. Nein, ich will mehr Suchen und (für mich) besondere Dosen behalten.

Aber gibt es dazu eine Alternative? Ja, Cache-Adoptionen. In meiner Homezone lag ein schöner Multi, der aber sehr oft disabled war. Der damalige Owner war umgezogen, konnte nicht mal eben zur Wartung hin und wollte sich von der Ownerschaft verabschieden. Zum Glück fand sich eine Cacherkollegin, die diesen schönen Multi übernommen hat. Für uns Cacher bleibt ein gut gemachter Multi in toller Lage erhalten, der ehemalige Owner kann sein Werk erhalten wissen, ist aber trotzdem aus der Verantwortung und die neue Ownerin hat zwar Arbeit, aber auch schöne Logs und Favoritenpunkte. Win-Win-Win!

Ist denn nun das Archivieren unnötig? Sollten auf diesem Wege möglichst viele Dosen erhalten bleiben? Auf beide Fragen ein deutliches „Nein“! Es gibt viele Dosen, die meiner Meinung nach lieber heute als morgen auf die Halde gehören. Sie künstlich am Leben zu halten, wäre fatal. Lieber Locations frei machen und andere neubedosen lassen, in der Hoffnung, der Nachfolger macht es besser.
Die Adoption ist eine Möglichkeit, um qualitativ hochwertige Dosen oder Caches an außergewöhnliche Locations zu erhalten. Die „Stiefkinder“ sollen nicht ungeliebt (unbeliebt) sein, sondern ein wertvoller Beitrag für die Community sein und bleiben.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Stiefkinder

  1. Moin !

    Zum letzten Absatz:
    Wenn alle Cacher, (und das werden ja nunmal beständig mehr) anfangen ihre Nachbarschaft mit Filmdosen am Rande er Galaxis (ööh, halt Filmdosen mitten im Wald etc.) dann ist irgendwann kein Platz mehr für schicke Dosen. Deshalb bin ich auch der meinung das insbesondere 08/15 Dosen wie „Ampelossi“ (sorry ist aber grad das beste Beispiel das mir einfällt, auch wenn ich selber noch nicht da war, nur dran vorbeigefahren) irgendwann wieder ins Archiv gehören. Gerne ne Weile liegen, aber dann können die auch wieder weg (beim Beispiel ist nicht wirklich was zu sehen, es sei den der Behälter ist irgendwie besonders), denn das problem ist halt die Sperre des 161m Radius. Andere Dosen wie Plüschtonne, „Einfach Riiiesig“, Lichtspiele, die Senne zu Füssen sollten erhalten werden, da hat jede ihren eigenen Reiz uns ist schon relativ optimal gelegt.

    Gruß

    Hightower

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s