Friede, Freude, Dosenklau

Seit ein paar Tagen grummelt es in mir. Zum xten steht die Wartung einer Dose an. Ohne ins Detail gehen zu wollen, wird sie gern gesucht.
Mindestens genau so gerne wird hier was kaputtgemacht oder geklaut. Soll ich es sagen?
Ja! Ich glaube, dass es in diesem Fall nicht einfach nur Muggel waren.
Wenn ein Final gut versteckt ist, kann es nicht einfach so weg sein. Zumindest nicht bei tausend möglichen Verstecken. Und ich rede hier nicht nur von einem einmaligen Glücksgriff.
Genauso ergeht es einem Kollegen, der seit Wochen nachbessern darf. Und das bei hoher D- und T-Wertung.

Wer jetzt nach Vermutungen oder Beweisen fragt, dem sei gesagt:
1. Ich kann nichts beweisen!
2. Der menschlichen Schlechtigkeit sind keine Grenzen gesetzt, aber trotzdem will ich bewusst niemandem etwas so fieses unterstellen.

Es handelt sich hier um den freien Gedankengang einer Ownerin, die echt genervt ist und sich mal Luft machen möchte. Verdammter ************ Mift ******** Drecks********* wenn ich dich erwische, dann ***********. Ver****Dich aus meine homezone Du *******
So, nun geht es mir besser.

Was sind meine Konsequenzen? Langfristig können solche Menschen einem die Ownerschaft madig machen. Aktuell werde ich mir wieder was einfallen lassen und Instand setzen. Hoffentlich hält es diesmal länger.

Advertisements

5 Gedanken zu „Friede, Freude, Dosenklau

  1. Vielleicht findet irgendein Cacher die Dose nicht gut, mag nicht mit Dir diskutieren, sondern greift lieber zu handfesten Methoden.

    Willkommen im anonymen Massenhobby.
    Community war gestern. Man kennt sich halt nimmer. Das senkt die Hemmungen, soetwas zu tun.
    Aber solange noch ausreichend viele Leute meinen, Geocaching werde ein besseres Hobby, wenn noch mehr Leute mitspielen, solange werden solche Vorkommnisse nicht Ausnahmen bleiben, sondern zur Regel werden.
    Vgl. auch „Selbsthilfe gegen schlechte/langweilige Dosen“-Vorschläge in den Foren.

  2. Wie mental minderbemittelt muß jemand sein, der nicht das Eigentum eines Anderen akzeptieren und respektieren kann ?
    Wir alle könnten unserem Hobby nicht nachgehen, wenn es nicht Owner gäbe, die neue Caches legen und die alten instandhalten !
    Ich hoffe, dass ich mit netter Unterstützung nächstes Jahr meinen ersten vernünftigen Cache legen kann…
    Ideen gibts genug – mit der Umsetzung haperts halt noch – da fehlt noch die Erfahrung… 😉
    @mein Schatz:
    mach weiter !!!

  3. Wundert das jemanden, wenn „wir“ den Muggels unsere Dosen selbst in kleinen Dörfern vor die Tür werfen und dann mit dem Auto direkt zur Dose fahren bzw. dort nachts suchen?

    Oder wenn „prominente“ User mehr oder weniger offen das entfernen von Caches empfehlen, die einem nicht gefallen?

    Und das „Ärgern“ von Jägern, Förstern und Naturschutzleuten mit ungeeignet platzierten Dosen ist auch immer öfter zu sehen.

  4. Na, ja, das greift tatsächlich immer weiter um sich. Bei mir wurden letzlich sogar Petlinge von Multistationen „geklaut“, während der Aufgabenbeschreibung zurückgelassen wurde. Als ich die Petlinge dann ersetzen wollte, waren die Aufgabenbeschreibungen dann auch noch wech!
    Ach ja: Es war im übrigen ein PM-Cache.
    Da macht man sich schon so seine Gedanken, ob man das legen von Dosen nicht doch dran geben sollte……….

    Spürhase

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s