Auch das noch…

Heute ist so ein Tag, an dem so einiges daneben gelaufen ist. Ich wollte eben Cachen gehen, habe aber Mist gebaut. Resultat war ein resettetes IPhone ohne Zugriff auf ICloud zwecks Backup. Und jetzt? Genau! Schokolade, Decke und bloggen. Stelle mir Herrn Musterdosensucher vor, dem das passiert. Es könnte auch Frau Musterdosensucherin sein…

Endlich frei. Nun aber nix wie los zum Suchen. Wo ist denn mein Cachebag? Nach 20 Minuten Suchen und Fluchen konnte er zwar nicht als erster Fund bei GC geloggt werden, obwohl die erhöhte Schwierigkeit da war. Wer auch immer ihn weggepackt hat, hinten oben auf den Schrank in der Abstellkammer, genutzt hat es nicht. Sanktionen? Ist mir Latte. Meine Antwort darauf ist ein lustiger T5-Klamotten-Stolperlauf durch die gesamte Bude. Wer austeilt, muss auch einstecken können.
Bevor der Herr aus der Tür rauscht, fällt ihm ein, dass die PQ noch erneuert werden muss. Mal eben den Läppi angeschmissen, um selbiges nachzuholen. Warum nur ist in solchen Momenten die Technik so langsam?
Nachdem diese Hürde genommen ist, flitzt Herr Dosensucher zum Cachemobil. Die werte Gattin war damit unterwegs und der Tank ist leer. Na warte, ich mach später das Haarspray alle.
Zum Glück ist die Tanke ganz in der Nähe und dort liegt ein Tradi, den er mal eben einsammeln kann. Kurz vorm Ziel das Garmin an, soll sich schon mal orten. Herr Dosensucher parkt, schaut aufs Display und wundert sich. Immer noch dunkel. Wahrscheinlich die Akkus… Verdammt, er hat kein Ersatz, denn die sind in der Fernbedienung gelandet. Nicht schlimm, dann wird das Tanken noch ein bisschen teurer. Flott die neuen Batterien rein und dann Geocache raussuchen. Moment, was ist das? Wo ist hier die versteckte Kamera? Er hat keinen Cache auf dem Gerät. Die PQ ist futsch. Hilft nix, Kehrtwende und alles auf Anfang. Nach dreimaligem Prüfen ist alles gut. Jetzt kann es also wirklich ohne Zwischenspiele oder Pannen, dreimal auf Holz endlich in die Natur. Auf Stadt und Stress hat Herr Dosensucher nun kein Bock mehr. Der gewählte Multi wird ihn versöhnen. Ganz bestimmt.
Kaum angekommen fängt es an zu regnen. „Natürlich! Murphy ist ein Arschloch“ flucht Herr Dosensucher. An Station eins, einer Bank, sitzt ein Liebespaar. Sie sind es noch nicht lange. Die Knutscherei dauert ewig und unser werter Kollege kommt sich wie ein Spanner vor. Schließlich reicht es ihm. Er setzt sich neben das Paar. Raucht sich eine und noch eine und noch eine. Wer hier wohl gewinnt? Egal, bis zum Lungenkrebs. Hier weiche ich nicht…
Zum Glück reichen schon 5 Zigaretten und bittböse Blicke zum verunsichern. Können sich Teenies nicht woanders rumlümmeln?
So dehnt sich das Tagesdrama auf den Multi aus. Hundemuggeln, Jagdpächter, jagende Muggelhunde…
Das lowlight des Tages ist die gemuggelte Finaldose. So nicht! Wäre ich mal im Bett geblieben!

Genau, sagt Frau Schatz… Ich habe es so gemacht in weiser Voraussicht… Und konnte kuschelig warm diese Geschichte schreiben.

Advertisements

3 Gedanken zu „Auch das noch…

  1. Hehe, das hört sich aber wirklich nach einem Scheiss-Tag an. Spätestens bei den leeren Akkus wäre ich nach Hause gefahren und wäre dort auch geblieben. Manchmal möchte das Schicksal, das man einfach nicht cachen soll. 😀

  2. Kommt mir irgendwie bekannt vor.

    Wenn dann auch noch das Liebespaar verscheucht wurde und man sich dann trotzt aller Wiedrigkeiten bis zum Final durchgekämpft hat, das Liebespaar unterwegs auch noch von den nächsten drei Bänken verscheucht hat, findet man vor Ort keine Dose, kein Logbuch.

    Dann schaut man im mobilen Internet nach uns stellt fest, dass der Cache just vor wenigen Minuten disabled wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s