Der Nagel des Anstosses

In den letzten Tagen regt sich die Community auf. Umweltschutz versus guter Cache, Erlaubnis oder nicht, Nagel oder Schraube geht mal garnicht? Boykott, Archiv oder disablen? Wer jetzt Fragezeichen sieht, dem lege ich den Artikel von JR849 ans Herz.

Schraube oder nicht?“ ist nicht die Frage. „Umsichtig sein“ sollte das Motto jedes Cachers, egal ob Owner oder nicht sein. Ein Beispiel: Eine meiner ersten Dose war eine Filmdose am Rande eines Spazierweges, die ich in eine bodennahe Gabelung steckte. Ein Blümchen hatte hier auch seinen Platz gefunden. Keine Schraube, wegesnah und trozdem nicht umsichtig genug, sondern ein Todesurteil. Nach Wochen und x grapschenden, unvorsichtigen Händen und diversen Besserversteckern war dem Baum das Innerste nach außen gewühlt worden. Da hätte eine Schraube nicht schlimmer sein können. Streckenweise denke ich, das Übelste was einer unberührten, malerischen Location passieren kann ist eine Horde grobmotorischer Cacher. Keine Geduld, sondern schnell weiter. Genauso sieht es dann nach kurzer Zeit aus. Aber sich aufregen… das geht immer. Im Namen von Naturschutz oder flottem Aktionismus.

Bretter weg vom Kopf, Augen auf und Hirn eingeschaltet! Das ist der beste Naturschutz!

Advertisements

3 Gedanken zu „Der Nagel des Anstosses

  1. So ist es, mittlerweile muss man als Owner wirklich aufpassen, dass in zehn Meter Umkreis nur Dinge sind, denen Cacherhorden nichts anhaben können, also Stahlbeton, Felsen und Co. Schilder, Baumstümpfe und dergleichen zeigen bald nach dem Publish erste Gebrauchserscheinungen. Alternativ gilt wie immer: Verlängert den Fußweg und stellt sicher, dass das Befahren des Weges mit dem Auto nicht möglich ist (Verboten reicht nicht)

  2. Du irrst gewaltig, man regte sich nicht auf wegen Umweltschutz vs. guter Cache, sondern über die Art und Weise wie ein einzelner Reviewer damit umgegangen ist. Erst lesen, dann verstehen und dann erst zitieren. Beste Grüße

  3. Hat aber auch nix mit grobmotorik zu tuen .- selbst wenn man noch so feinfühlig die dose sucht, werden diese spuren bei der schieren anzahl der sucher hinterlassen. als ausleger besser 2x überlegen ob und wo man eine dose hinterlässt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s