Der Tag, an dem Weihnachten fast ausgefallen wäre.

Gestatten Santa, meine Name. Nachname: Claus auch bekannt als Weihnachtsmann. Zur Zeit habe ich zwar sehr viel zu tun, aber Zeit für eine Geschichte nehme ich mir immer.
Heute will ich euch vom wohl schrecklichsten bzw. schönsten Tag in meinem Leben erzählen. Ich muss allerdings etwas ausholen.

Sicherlich muss ich niemandem erklären, was ich so das ganze Jahr treibe, aber hier hat sich doch einiges getan. Früher schrieb man mir Briefe – Wunschzettel. Heute ist der Trend eher rückläufig. Nicht weil es keine Wünsche mehr gibt. Mehr und mehr wird das Internet genutzt. Ich habe seit Jahren Kooperationen mit den großen Anbietern. Ein Klick und ich weiß, genau, was auf den Schlitten kommt. Mir entgeht kein Trend auf der Welt. Zum Beispiel bin ich ein hervorragender Tänzer. Sorry, ich schweife etwas ab…
Nun ja, seit ein paar Jahren tauchten mehrfach GPS-Geräte auf. Was immer das auch ist, ich hab’s in den Schlitten gelegt, ohne mir groß Gedanken darum zu machen. Eines Tages war ich aber neugierig. GPS? Graue Panther Sehen? Ganz Peinlich Singen? Gehen Per Schuh? Nach dem Studieren der Anleitung musste ich schmunzeln. Na bitte, so ganz falsch lag ich mit meinem letzten Erklärungsversuch nicht. Allerdings hatte ich die unterschiedlichen Fortbewegungsmittel nicht berücksichtigt. Das geht ja auch per Rad oder Auto oder….. SCHLITTEN! Der Weihnachtsmann grinste. Toll, ich muss nicht mehr groß suchen, sondern kann die Pakete punktgenau abwerfen. Rudolf schüttelte den Kopf und schnaubte. „Was? Darf ich denn nicht auch mal ein bisschen bequemer werden? Außerdem sind wir dann schneller mit der Bescherung durch und können Urlaub unter Palmen machen!“ Das überzeugte. In Windeseile erstelle ich eine umfangreiche Liste und rauschte los. Nach ein paar Stunden war alles ausgeliefert. Ich hatte mir sogar spaßeshalber den Briefumschlag mit den Tickets als Geschenk per Koordinaten abgeworfen. Mein Koffer war gepackt, allerdings waren die Tickets nicht da. Merkwürdig, ich hab doch alles richtig gemacht? Ich suchte und suchte. Nach einer Stunde wurde ich fündig. Die Tickets waren 10 Meter abseits (heute weiß ich, dass es sich „im off“ schimpft). Mir lief es kalt den Rücken runter…. Oh jeeeee, wie mag das wohl….? Rudolf schnaubte und Donner wieherte „Na toll Jungs, Vorwürfe helfen nicht weiter. Was machen wir nun? Niemals schaffen wir es, alle Pakete zu finden und neu auszuliefern?“ Ich war fix und fertig. Blitz stupste mich sanft an und lenkte meine Aufmerksamkeit auf den Laptop.
Schnell mal Onkel Google fragen. Die Begriffe Weihnachten, GPS und Suchen führten mich zu ein paar seltsamen Menschen. Sie hatten „Suchen“ als Hobby. Heeee, das könnte die Lösung sein. Zum Glück kann ich flott lesen und mir Wissen aneignen. So verstand ich, dass es ganz viele dieser sogenannten „Cacher“ gibt. Und ich hatte auch schnell raus, wie ich sie motivieren könnte, mir zu helfen. Einfach die Koordinaten auflisten, angeben wie groß und wie schwer die Umgebung ist. Als Belohnung ein Souvenir. Ein Anruf in Amerika und die Sache war geritzt. Die Hamster schoben Sonderschichten, aber ich hatte in allerkürzester Zeit meinen Schlitten wieder voll. Ein paar der netten Cacher haben mir dann bei der Auslieferung geholfen. In letzter Sekunde konnte also Weihnachten gerettet werden.
Vielen Dank an die Community. Ihr seid klasse! Ach ja, ich habe mir erlaubt, euch passend zu Weihnachten den ein oder anderen Tradi bzw. Multi zu schenken.
So, nun habe ich aber genug erzählt. Ich muss weiterarbeiten, denn Geschenke ausliefern bleibt eben liebevolle, individuelle Präzisionsarbeit.

Allen Lesern und ihren Lieben wünsche ich (Frau Schatz) ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s