Gehen wir in den Untergrund

Alles hat zwei Seiten: Hell und Dunkel, Ying und Yang, Gut und Böse.
Bezogen auf Geocaching: Entweder man legt bzw. sucht bei Groundspeak legal mit Brief und Siegel. Der Vorteil liegt auf der Hand. Da wo ich suchen möchte, ist es a) erlaubt und b) je nach Terrainwertung und Attributen nicht gefährlich für Leib und Leben.
Alles, was nicht den Guidelines entspricht, wird bei Groundspeak keinen Anklang finden (es sei denn, die Reviewer werden in Listings belogen und betrogen).

Wenn ich allerdings Interesse habe, illegale Dosen zu Legen bzw. zu suchen, muss ich in den Untergrund gehen. Vermeintlich verbogen im Netz, total anonym (nur mit angemeldetem Login). Hier schaut mir kein Reviewer über die Schulter und sagt „Du, Du, Duuu!“ Nein, hier kann ich mich so richtig austoben – und zwar genau so lange, bis die Handschellen klicken oder der Kranken- bzw. Leichenwagen kommt, um die Verluste meiner „spannenden, absolut illegalen Dose“ einzusammeln.
Neben dem Eigen- bzw. Fremdschaden kriegt das Image aller Geocacher auch mal im Vorbeischliddern eine PR-Kerbe verpasst. Aber egal, es sind schließlich tolle Dosen!
Und genau aus diesem Grund muss anscheinend das Regelkonstrukt eng gehalten werden und wird bestimmt noch enger werden.

Ob ich jetzt übertreibe? Bestimmt, denn ich will Eure Aufmerksamkeit. Ich glaube nicht, dass durch ein paar Zeilen die Community nun komplett regelkonform beim Legen und Suchen verhält (schön wäre es ja).
Meine Bitte: Lasst Euch nicht für Illegales vor die Karre spannen! Ihr schadet allen!

Advertisements

Mehr davon

Wenn ich im Listing Drive-In lese, weiß ich, es handelt sich um einen a) schnellen Fund und b) ich rechne nicht unbedingt mit einer herausragenden Location.
Wenn ich dann noch die Rede von Strom ist – klar: Stromkasten, Strommast, Trafohäuschen. Nix Besonderes also.
Es geht aber auch anders:

20130105-173009.jpg
Hier hat sich ein Owner richtig Mühe für seinen Drive-In gegeben. Ich bedanke mich für die schöne Umsetzung und sage – Gerne mehr davon!

Besserverstecker gesucht

Gestern erschien ein neuer Cache in meiner homezone. Beim Blick auf die Karte, wusste ich genau, wo unsere heutige Radtour hingehen sollte. Das listing habe ich mir nicht näher angeschaut.

An der Location angekommen, sagte Herr Schatz „Hier war doch schon mal was und zwar da oben. Ach da ist ja die Dose!“
Ungläubig schaute ich hinauf und war total enttäuscht. Es war wirklich an genau der gleichen Stelle ein Filmdöschen. Hoch – für mich ohne Hilfsmittel zu hoch.
Ob ich nochmal wiederkomme? Nein! So versessen auf nen Punkt bin ich nicht.
Ich merke, dass ich schon etwas dabei bin und die Zweit- bzw. Drittbedosung einer Location mitbekomme. Ich wünsche mir dann allerdings eine Änderung des Versteckes. Bei Newbiecaches wird das sicherlich schwierig, denn wer von ihnen weiß um die Dosenhistorie einer Location? Mein Tip: Jemanden von den Silberrücken fragen? Das wäre z.B. eine Möglichkeit, damit unser Hobby Spaß macht (und zwar allen).