Das Offensichtliche

Am Samstag war ich seit Ewigkeiten mal wieder zum Dosensuchen unterwegs. Dabei fuhr ich einen Cache an, der laut Listing ziemlich easy sein sollte. Ein Spaziergang quasi. Ich also hin und anstatt in den Suchmodus zu gehen, war ich schon gefühlt beim Finden. Steht da ein kleines Hüttchen an dem so offensichtlich ein Lüftungsklappengedings dran ist. Macht ja hier überhaupt keinen Sinn, denke ich und mache an dem Kasten rum. Viel zu einfach, aber anscheinend gut zugemacht… Dann überkommen mich Zweifel, zumal mir ein Aufkleber einer Firma ins Auge sticht. Hatte ich vorher wohl „übersehen“. Zögern, Blick durch die Glastür ins Innere und dann war es klar. Wie gut, dass ich mich nicht mit roher Gewalt an dem Ding ausgelassen hab, sonst … Puuuuuuh. 

Und das Fazit: Das Offensichtliche ist nicht immer das Richtige!

Das Döschen hab ich schließlich mit offenen Augen ganz ohne Zerstörung finden können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s