Was passiert, wenn…?

… man sich vorgenommen hat, etwas zu beenden?
Denn genau das hatte ich vor. Die Rede ist von der Eventreihe Quartalscacher, die ich seit 2 Jahren mit meinem Kollegen Ladune organisiere. Wir waren uns beide einig. Nummer 8 sollte der Abschluss sein.
Doch dann war es ein so toller Abend mit noch tolleren Gästen. Unser Lieblingscafe in Rietberg war voll, die Stimmung ausgelassen.

20121008-110322.jpg
Außerdem startete eine wundervolle Coin seine Reise von Hand zu Hand. Seht selbst:

20121008-111223.jpg

Es wäre doch jammerschade, dachte ich. Am nächsten Tag trudelten die Logmails rein, die mich in meiner Wahrnehmung bestätigten. „Ich komme gern wieder“ oder „bis zum nächsten Quartalscacher“ … genau!!! Für Euch, mit Euch und wegen Euch wird es weiter gehen.
Der nächste Termin ist der 12. Januar 2013. Die Location werde ich noch bekannt geben.

Schlechtes Gewissen als Programm

Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder ein Listing geschrieben. Es war das erste nach einem von vielen GC-Updates. Generell finde ich den neuen Aufbau mit schritthaftem Einstieg gelungen. Doch bevor man die Punkte abarbeiten kann, winkt GC mit dem erhobenen Zeigefinger: In meinem Fall wurde ich daran erinnert, dass ich noch drei Dosen in der Wartungsschleife habe. Frei nach dem Motto „Solltest Du nicht erst…“.
Mein verdutzter Blick hätte sicherlich erheitert. Anschließend verspürte ich Bockigkeit. Ich lass mir doch nicht vorschreiben… Zum Glück ist der Hinweis flott weggeklickt und das Listing nach ein paar Minuten fertig.

Ja, ich gebe es zu: Ich hatte ein schlechtes Gewissen und eine Dose hab ich mir prompt zur Instandsetzung nach Hause geholt. Ziel erreicht Groundspeak!

Warum helfen? – Teil 2

Junge, Junge!
Da regen sich aber die Gemüter. Allen Kommentaren scheint aber eines wichtig zu sein:

1. Die Ownerpflicht steht an erster Stelle
2. Der Ideeller Wert von Logbüchern (auch wenn es „nur“ ein Papierstreifen ist).
3. „needs maintenance“ unterstützt Ownern.

Den Kritikpunkt, falsche Infos zu verbrieten, die Newbies irritieren, nehme ich mir zu Herzen. Von daher schicke ich diesen Artikel hinterher.
Es gibt immer was zu lernen… Und nicht nur als Newbie 😉 (Ich habe meine Lektion auch gelernt!)

P.S.: Morgen gibt es nen neues Logbuch.

Ab ins Archiv

Der Frühling kommt (hoffentlich recht bald). Es ist die Zeit der Erneuerung. Zeit sich von Altem zu verabschieden und neue Projekte zu planen. So habe ich mich in den letzten Tagen von einigen Dosen getrennt. Hierzu gehörte meine geliebte Bücherbox (diese Entscheidung wurde mir von Muggeln abgenommen) und auch MSM 3. An beiden Locations hatte ich zu viel Muggelpech und habe keine Lust mehr. Weitere Dosen werden folgen… ab ins Archiv.
Aber keine Sorge, Frau Schatz hat schon wieder was in petto. Die Serie „Tim’s lustige Spielesammlung“ will u.a. fortgesetzt werden. Lasst Euch überraschen.

Alle meine Döschen…

… sind schon wieder fit?
Nach dem langen und schneereichen Winter steht für mich als Ownerin von zahlreichen großen und kleinen Caches wartungstechnisch einiges an. Dachte ich. In den letzten Tagen sind so manche Dosen aus dem Winterschlaf geholt und gefunden worden. Das freut mich natürlich. Wartung gespart? Wohl nicht, aber ich kann meine Prioritäten ändern und die gefundenen hinten an stellen.
Ein kleiner Tipp an die ersten Finder in diesem Jahr. Jeder Owner freut sich, wenn Ihr in euren Logs den Zustand der Dose genauer beschreibt. Für euch ist das nicht viel Arbeit, aber dem Owner spart ihr mindestens einen Weg.

Ich für meinen Teil bedanke mich bei den nächsten Findern meiner „Schläfer“ und wünsche uns allen einen guten Start in die Saison.