Vergleichende Werbung

… oder doch eher „wie haue ich andere in die Pfanne“?

Heute stolperte ich über einen Podcast-Link, der die Gemüter erregt. Es ging generell um Podcasts und im speziellen um den persönlichen Geschmack. Ich fasse mal Kernaussagen des Beitrags sinngemäß zusammen:

„Schreckliche Stimme“ „Langweilig“ „zu lang“ Eines muss der Dame wohl zu Gute halten. Sie ließ wenigstens die Namen raus (obwohl ich glaube bei dem ein oder anderen klingelt es). Besonders unverschämt fand ich den Hinweis, auf erhöhte Geschwindigkeit, um flotter durch zu sein. Dies ist nicht Sinn eines Podcasts. Ich möchte zuhören können. Mag es z.B. garnicht, wenn ohne Punkt und Komma geredet wird.

Ein No-Go ist andere schlecht zumachen. So was macht man einfach nicht!

Und wer sich nun fragt, warum ich diesen Podcast nicht verlinke: Ich möchte der Dame nicht noch weitere Hörer verschaffen.

 

Advertisements

Was auf die Ohren

Soeben flatterte ne DM von vielweib ins Haus. Sie arbeitet an einer Blogparade und sucht viele Leute, die bei der Befragung mitmachen.
Thematisch geht es um die eigenen Podcastlieblinge.
Hier bin ich absoluter Newbie. Entdecke diese schöne neue Welt des Hörgenusses grad selbst. Lustig ist, dass ich grad beim
Schreiben einen Podcast höre (bin nicht ganz aktuell, amüsiere mich aber trotzdem).
Ich höre gern Berufsgeocacher, Teufels Talk, schweigende Mehrheit. Auch regionale Podcasts wie Team Z hab ich auf dem Schirm. Als Neuling halte meine Öhrchen offen. Deshalb bin ich auf das Ergebnis von vielweib sehr gespannt und wünsche ihr viel Erfolg.

Die Stimme aus der Hölle

Ich habe ihn gehört. Keine 5 Minuten her. Den Teufel höchst persönlich. Ich hatte mir seine Stimme ein wenig anders vorgestellt. Auch hatte ich mit etwas wie „ich hol dich jetzt“ oder „deine Chance ist vertan“ erwartet. Nein, er sprach übers Geocachen. Glaubt ihr nicht? Bitte sehr …

Teufels Talk

Seine erste Podcastfolge hat mir gut gefallen. Freue mich auf mehr und wünsche Dir, Louis Cifer viel Erfolg!

Gewinnspiel

Seit heute sind die Gewinner vom Berufsgeocacher amtlich. Ich habe mir besagte Liste genauestens angeschaut. Da muss doch ein Fehler drin sein, nein da ist ein dicker Fehler drin!!! Ich fehle in der Auflistung. Mit diesem Gedanken war ich heute morgen sicherlich nicht allein.

Hatte mich sehr auf was lampentechnischen gefreut. Na ja nun freue ich mich für die, die „meinen“ Preis bekommen haben (Ironiemodus aus).
Eigentlich sind wir, die wir mitgespielt haben, doch schon eh Gewinner. Wir sind alle Geocacher. Heimsen tagtäglich unsere Preise ein. Werden durch die Kreativität von vielen Menschen belohnt. Was für alle Sinne.
In diesem Fall gab es beim Berufsgeocacher nicht nur tolle Preise, die er für uns alle organisiert hat, sondern hier bekommt man immer wieder was auf die Ohren.

Mach weiter so lieber Berufsgeocacher! Im nächsten Jahr bin ich beim Jubiläum bzw. einer neuen Gewinnchance sicherlich wieder dabei.